Inhalt zählt (wieder).
SEO nach dem Google Update.

Die SEO Kanäle sind in jedem Medium voll davon: Auf Google+, Twitter und allen Blogs dieser Welt werden die besten Tipps zur Suchmaschinenoptimierung nach dem Google Penguin-Update verbreitet.

Dabei ist alles ganz einfach: Google honoriert qualitativ gute Inhalte, die einzigartig sind und von vielen Menschen gemocht werden.

[alert type=“info“]Dieser Artikel entstand im Rahmen eines Unternehmensblogs 2012 zum Thema Content Marketing. [/alert]

Die letzten Updates von Google versuchen, diese Inhalte besser herauszustellen. Professionelle Backlinkverkäufer – und damit haben Suchmaschinenoptimierer in großem Maße zu tun – haben nun Probleme, weil viele Websites, die sie betreuen, herabgestuft wurden und es kaum noch gute Backlinks zu kaufen gibt.

Die Versprechungen von SEO-Leistungen sind sehr verlockend. Es ist toll, sein Unternehmen auf Platz 1 zu sehen. Da bleibt nur noch die Frage, welche Qualität die Inhalte haben, wenn sie derartig»optimiert« sind.

  • Können Ihre Besucher, Kunden, Interessenten damit noch etwas anfangen?
  • Haben Sie die notwendigen Schritte im Vorfeld getan, um Ihren Internetauftritt optimal vorzubereiten?
  • Sind die Inhalte nützlich und nutzbar sowie in ausreichender Zahl vorhanden für Ihre Besucher?

Für mich ist SEO vor dem Google Update dasselbe wie SEO nach dem Google-Update.

Der Inhalt zählt! Das ist meine präferierte Web-Strategie.

Die folgende Schritte führen zur optimalen Website, deren Inhalt ein gutes Ranking erzielt. Sicherlich werden Sie dabei auch Elemente einer nachhaltigen Markenführung erkennen.

  • Legen sie die Positionierung Ihrer Marke (Ihres Unternehmens) fest
  • Bestimmen Sie Markenwerte und Markenattribute
  • Legen Sie sich darauf hin eine Keywordstrategie zu
  • Bringen Sie in Erfahrung, wer Ihre Besucher sind und wen Sie gerne als Besucher hätten
  • Schreiben Sie Inhalte für das Web: speziell textlich aufbereitet und relevant wie nützlich für ihre Besucher
  • Benutzen Sie dafür eine Content Strategie
  • Vergessen Sie nicht, dass viele Ihrer Besucher, gerade in Deutschland, über herkömmliche Wege zu einem Besuch Ihrer Website kommen. Unterstützen Sie also Ihre »Homepage« auch in anderen Medien entsprechend.
  • Verbreiten Sie die Inhalte im Internet über Sozial Media
  • Analysieren Sie, wie das alles zusammen funktioniert
  • Verbessern Sie. Denn alle diese Punkte spielen als agiles System zusammen

Das Ergebnis dürfte schon ziemlich gut sein. Jetzt kann man daran gehen, externe Dienstleister mit dem Pushen der Popularität zu beauftragen. Leider wird aus Nervosität und Erfolgsdruck meist genau der entgegengesetzte Weg beschritten. Dies kann nur zu einer kurzfristigen Verbesserung von Suchmaschinenergebnissen (SERP) führen.

Fragen Sie also immer

  • Woher die Backlinks kommen,
  • wie die »Optimierung« denn überhaupt gemacht wird
  • Auf welcher Basis verbesserte Zahlen zustande kommen (1 Million »Likes« aus den Philippinnen helfen ihrer Marke nicht weiter)
  • Kontrollieren Sie genau, ob und in welchem Maße Versprechungen eingehalten werden.

Viel Spaß beim Erreichen guter Positionen mit »echtem« eigenen Inhalt! Damit stärken Sie nicht nur den Wert Ihrer Website, sondern fügen einen weiteren wichtigen Baustein zur Entwicklung Ihres Unternehmens hinzu!

 

 

 

Kommentar

*

Aktuell gibt es noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Kommentare verbergen
Teilen
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.